1. Renntraining in Magione (6-8.04.12)

Ha Ha

Endlich war es soweit, und wir sind zum 1. Renntrainingswochenende aufgebrochen. Diesmal fuhren wir mit Schräglage GmbH nach Magione. Magione ist ca. 730 km von Geretsried entfernt und liegt im wunderschönen Umbrien in der Nähe des Trasimeno-Sees.

Der kurvige 2,6 km lange Kurs bietet sich optimal zum Saisoneinstieg an. Es ist ein reiner Fahrerkurs. Motorleistung ist auf diesen Kurs eher unwichtig. Also genau richtig um sich wieder auf sein Motorrad und Rennstrecke einzustimmen.

Unsere Gruppe bestand diesmal aus 7 Fahrern (Roli, Burschi, Hans, Manfred, Florian, Wolfi und Ralf) die schon alle gespannt darauf waren, wie Ihnen die kurze und kurvige Rennstrecke liegen würde.

Am Donnerstag kamen wir nach einer stau- und stressfreien Fahrt nachmittags in Magione an. Da wir erst ab 18 Uhr ins Fahrerlager konnten, sind wir zuerst zu unserer Unterkunft gefahren, um uns in unserem Domizil einzurichten. Da wir diesmal mit großer Fangemeinschaft unterwegs waren, haben wir uns im Palazzi Rufini, 3 nette Ferienwohnungen gemietet. In diesem wunderschönen Palazzi ist es uns leicht gefallen, abends in geselliger Runde, bei Vino, Birra und Pasta, den Tag ausklingen zu lassen.

 

Am Freitag mussten die Fahrer um 8.30 im Fahrerlager zur Fahrerbesprechung erscheinen, um sich die Instruktionen und Abläufe der Rennveranstaltung anzuhören. Danach ging es endlich auf die Piste zum freien Training. Durch die geringe Teilnehmerzahl, die in 3 Leistungsgruppen eingeteilt waren, konnten am ersten Tag schon viele Trainingseinheiten abgespult werden. Bei den darauffolgenden Zeittrainings, haben die Jungs super Startplätze für die Rennen der einzelnen Klassen rausgefahren.

 

Ralf konnte leider an den Rennen nicht teilnehmen, da er einen Ausflug ins Kiesbett unternahm und sich dabei verletzte. “ Gott sei Dank “ ist er schon wieder auf dem Weg der Besserung und wir sind zuversichtlich, dass er baldmöglichst wieder dabei ist, bei der Jagd nach Rekorden und Pokalen.

Florian unser Youngster startete in der Klasse 600ccm Supersport auf einer Yamaha R6 vom  7. Platz und kämpfte sich im Rennen durch´s Feld, bis er in Führung lag und diese auch bis ins Ziel nicht mehr abgab. Das erste Mal auf dem 1. Platz, der natürlich mit Pokal und Sekt ausgiebig gefeiert wurde.

 

Roli startete in der Klasse 750 ccm / 4 Zylinder und 1000 ccm / Zweizylinder auf einer Ducati 998 von der Pole-Position. Im Rennen, das leider im Regen gestartet wurde und dadurch die Streckenbedingungenen etwas heikel waren, erzielte er trotz allem den 2. Platz und stand somit auf dem Podium.

 

Ebenfalls im Regen, ging es für Wolfi vom 9. Startplatz aus ins Rennen. Er startete als einziger unserer Gruppe  in der offenen Klasse (bis 1000 ccm) auf seiner Suzuki GSXR. Es klappte anfangs alles wunderbar und er rollte das Feld von hinten auf. Als er in Führung lag und den Sieg schon vor Augen hatte, rutschte er leider in der 3. Runde ins Kiesbett. Trotz Ausrutscher, holte er sich verdienterweise noch den 2. Platz.

 

Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und der Rest unserer Truppe konnte, aus Mangel an Regenreifen, leider nicht starten und war dazu verdonnert nur von der Boxengasse aus mitzufiebern.Too Sad

Obwohl das Wetter etwas durchwachsen war, hat es der guten Stimmung in der Box keinen Abbruch getan.

 

Unserem Oldie Burschi (62 Jahre und kein bischen “ Weise“) kam der Regen gerade recht um sich so seine Kräfte für die ausgiebige Siegesfeier am Abend einzuteilen.

 

Im Großen und Ganzen war es wieder ein gelungenes Renntrainingwochenende und wir freuen uns schon wieder auf die nächste Veranstaltung.

Bis bald

 

 

 

 

2 Responses to 1. Renntraining in Magione (6-8.04.12)

    Error thrown

    Call to undefined function ereg()